Menu

Vergleich der MARSHALL-Schiebetüren

Die Wahl zwischen den verschiedenen Schiebetürprinzipien ist nicht immer einfach, weil jedes seine eigene Vorteile hat, und auch die Hinsichte sind individuell. Im Folgenden möchten wir Ihnen helfen, die MARSHALL-Schiebetüren zu finden, die am besten zu Ihren Bedürfnissen passen.

toloajtok osszehasonlitasa

Drei verschiedene Schiebetüren – welche soll ich wählen?

Schiebe-Kipp-Türen: Wenn die Haupthinsicht ist, den bestmöglichen Preis für die Schiebetür zu erhalten, dann ist es die optimale Wahl. Die Schiebetür ist mit einem Schwellwert ausgestattet, was in Bezug auf die Abdichtung vorteilhaft ist, aber es gibt keine Möglichkeit zur Barrierefreiheit. Die maximale Breite ist begrenzt, lässt aber dennoch viel Licht in die Immobilie. Es ist auch für Passivhaus verwendbar.

Smoovio Schiebetür: Sein Vorteil ist, dass man sie sehr bequem bedienen kann, ihre Dichtungen sind hervorragend, und das ist das Ergebnis einer innovativen Beschlag- und Profilentwicklung (Roto/Gealan). Seine kaum bemerkbare, teilweise untertauchbare Schwelle wird wohl niemanden stören. Die einzige Einschränkung ist, dass es im Moment nur nach dem Öffnungsschema “A” bestellt werden kann. Der Preis ist etwas höher als bei einer Schiebe-Kipp-Tür, aber deutlich günstiger als bei einer Hebe-Schiebe-Tür. Durch seine extrem guten Dichtungseigenschaften und seine 48 mm Glaskapazität ist er auch für Passivgehäuse benutzbar.

Hebe-Schiebetür: Die exklusive Hebe-Schiebetür steht für wahren Luxus. Dieser Typ bietet die größte Glasfläche von den drei Varianten. Standard wird es aus PVC-Profilen (M-9000) hergestellt, kann es aber auch aus Aluminiumprofilen produziert werden, so ist es möglich, sogar in 11 Meter breite Wandöffnungen mit gigantischen Glasoberflächen eingebaut zu werden. Bei der Schwelle ist es vorteilhaft, dass sie in einer barrierefreien Ausführung hergestellt werden kann, die Abdichtung ist aber an der Schwellenlinie etwas besser als bei den beiden vorherigen Typen.